Weitere Information

Lagebedingter Plagiocephalus

Lagebedingter Plagiocephalus vorher

Bei den meisten Neugeborenen besteht eine leichte Asymmetrie des Kopfes, die normalerweise innerhalb der ersten Tage bzw. Wochen nach der Geburt verschwindet. Wenn dies wider Erwarten nicht geschieht, hat ihr Baby möglicherweise einen “lagebedingten Plagiocephalus”.

Mit dieser Bezeichnung wird eine Abflachung auf einer Hinterhauptseite des Kopfes beschrieben. Mit der Bezeichnung “lagebedingter Brachycephalus“ wird eine Abflachung des ganzen Hinterkopfes beschrieben. Die Verformung kann bereits im frühen Säuglingsalter beginnen und ist unter Umständen - wenn sie zu spät erkannt wird - nicht mehr zu regulieren. Mit der Bezeichnung "Scaphocephalus" wird eine schmale, langgezogene Kopfform beschrieben.

Der Grad der Verformung, welcher vielerlei Ursachen haben kann, lässt sich durch gezielte behutsame und kontinuierliche Positionierung bzw. Umlagerung des Babys im Wachen wie im Schlaf vermindern. Wenn dies jedoch keinen Erfolg bringt, kann STAR-band™ - eine Dynamische Kopforthese - eingesetzt werden, um den Kopf des Babys während seines Wachstums in eine physiologischere Symmetrie und Form zu bringen.

Lagebedingter Plagiocephalus nachher

Sie sind an der Versorgung Ihrer Patienten mit der Dynamischen Kopforthese interessiert?

Wir schulen Sie intensiv auf die Versorgung mit der Dynamischen Kopforthese STAR-band™. Partizipieren Sie an dem einzigartigen STARscanner-Vermessungssystem zur Datenerhebung, Fertigung und Verlaufskontrolle.

Erweitern Sie Ihre Versorgungspalette. Gipsabdruck war gestern! Interesse? Sprechen Sie uns einfach an.