Isozentrische ARGIO

Isozentrische ARGIO
Anwendungsbeispiel

Mehr Mobilität mit dieser individuell nach Gipsadruck gefertigten, reziproken Gehschiene bei

  • angeborener und traumatischer Querschnittlähmung
  • speziellen Formen neuromuskulärer und neuroorthopädischer Erkrankungen
  • bestimmten Ausprägungen der Zerebralparese

Funktionsweise:

Die Isozentrische ARGIO ist eine reziproke Gehorthese, bei der die Bewegung des einen Beines durch eine Wippmechanik auf die des anderen Beines übertragen wird.

Am Rollator oder an Unterarmstützen gehend, wird das Körpergewicht auf ein Bein verlagert. Das andere Bein kommt vom Boden frei. Die Schrittfolge wird über Arm- und Rumpfbewegung eingeleitet und geführt.

Diese reziproke Gehorthese zeichnet sich durch folgende Eigenschaften aus:

  • Hohe Verwindungssteifigkeit der Becken- und Rumpffassung - Hohe seitliche Stabilität
  • Leicht zu handhaben, selbst bei Lähmungen im hohen Lendenwirbelsäulen- und Brustmarkbereich
  • Durch Wippmechanismus kaum Reibung
  • Ansprechende Kosmetik - Der Schienenapparat kann unter der Kleidung getragen werden
  • Kinder mit Querschnittlähmung können Bodenunebenheiten außer Haus ohne große Kraftanstrengung überwinden und deutlich längere Gehstrecken zurücklegen.
Isozentrische ARGIO
Isozentrische ARGIO - Beckenteil