MKS-Kopfstützensysteme

Das ProWalk - Modulare Kopfstützensystem (MKS) kommt zur Anwendung bei:

Modulares Kopfstützensystem
Modulares Kopfstützensystem
  • Zerebraler Bewegungsstörung
  • Muskeldystrophie
  • Spinaler Muskelatrophie
  • Ausgeprägter Hypotonie
  • Apallischem Syndrom
  • Floppy Infant
  • Querschnittlähmung im hohen Halsmarkbereich
  • Folgezuständen nach schwerer Encephalitis
  • Multipler Sklerose
  • Zustand nach Schädel-Hirn-Trauma
  • Amyotropher Lateralsklerose
  • Neurodegenerativen Erkrankungen
  • Neuroorthopädischen Erkrankungen
  • Schwer betroffenen Kindern und Erwachsenen, die durch andere Erkrankungen ihren Kopf selbst nicht halten können und deshalb ein hohes Maß an Unterstützung, Führung und Korrektur durch die Kopfstütze benötigen.