CP

Zach & River

Einmal um die Welt zur Soft-Orthese!

Die beiden Zwillinge Zach und River wurden als Frühchen geboren und verbrachten einen Großteil ihres ersten Lebensjahres im Krankenhaus. Beide haben unterschiedliche Arten von Zerebralparese, die durch eine ungünstig beeinträchtigte Gehirnentwicklung bzw. eine Schädigung des sich entwickelnden Gehirns verursacht wird. Diese Erkrankung beeinträchtigt die Fähigkeit eines Menschen, sich zu bewegen und das Gleichgewicht und die Haltung aufrechtzuerhalten.

Heute sind die beiden aufgeweckten Jungs 4 Jahre alt. Die Zerebralparese der Zwillinge zeigt sich auf unterschiedliche Art und Weise. River hat mehr Spastizität in seinen Bewegungen, was bedeutet, dass seine Muskeln steif sind und unbeholfene Bewegungen verursachen können. Außerdem leidet er unter Dyskinesie, was dazu führt, dass seine Bewegungen unkontrollierbar sein können. Sein Zwillingsbruder Zach wurde hingegen vor kurzem operiert und wies im Vergleich zu River einen niedrigen Tonus und weniger Bewegung auf.

Von Australien zur Dynamic GPS Soft-Orthese®

Zachs und Rivers Eltern sind während eines Physio-Intensivkurses in Sydney, Australien, auf die Dynamic GPS Soft-Orthese® gestoßen. Sie mochten die Haptik des Produkts und dachten, dass die Reißverschlüsse beim An- und Ausziehen im Alltag sehr hilfreich sein würden – besonders mit zwei kleinen Kindern, die beide ein Hilfsmittel benötigen.

Die maßgefertigten Soft-Orthesen wurden für die Zwillinge nach deren individuellen Bedürfnissen gefertigt. Bei Rivers Dynamic GPS Soft-Orthese® mit Arm- und Beinansatz lag der Versorgungsschwerpunkt auf der Verbesserung der Hüft- und Beckenkontrolle, um so einen günstigen Einfluss auf sein Stand- und Gangbild zu erzielen. Zach musste sich kürzlich einer Operation unterziehen. Sein Hauptproblem ist der niedrige Haltungstonus, den wir mit der Dynamic GPS Soft-Orthese® günstig beeinflussen konnten.

„Unsere Jungs erfahren durch die Orthese eine Unterstützung in ihrer Fein- und Grobmotorik. Das erleichtert ihnen, neue Bewegungen spielerisch zu erlernen.”