Kranken Kindern helfen

Lebensmut und Hilfe

Schwerstkanke Kinder bekommen Unterstützung

Allein in Deutschland gibt es schätzungsweise 50.000 Kinder mit lebensverkürzenden neurologischen Erkrankungen. Dies ist für Familien immer eine sehr belastende Situation. Doch es gibt zahlreiche Anlaufstellen, die Hilfe und Unterstützung bieten.

Hospiz stabilisiert Umfeld

Eine dieser Anlaufstellen für die schwersten Fälle ist etwa der „Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Löwenzahn“. Er agiert bundesweit mit Vertretungen in Frankfurt, Dortmund, Regensburg und Schwerin. Diese Einrichtung unterstützt Familien, sich in dieser schwierigen Situation zurechtzufinden. Sie begleiten, beraten und entlasten die Familien und stabilisieren sie auf diese Weise. Auf der Webseite des Hospizes finden Sie weiere Informationen: https://ambulanter-kinderhospizdienst-frankfurt.de/

Hilfsmittel machen das Leben leichter

Außerdem gibt es Hilfsmittel, die solchen Kindern und ihren Familien das Leben erleichtern können und so für eine bessere Lebensqualität sorgen. Durch Softorthesen können etwa Muskeln gestärkt werden, funktionelle Elektrostimulation kann helfen, wieder gehen oder greifen zu können. Ein breites Spektrum der großen und kleinen Helfer finden Sie auf der Seite unserer Produkte.

Wie Hilfe in der Praxis aussehen kann sehen Sie auch in diesem Beitrag:

https://www.1730live.de/hilfe-fuer-totkranke-kinder/